Was ist RIT - Reflexintegration?

 

RIT = Reflex-Integrations-Technik
ist ein einfaches Bewegungsprogramm, bei dem frühkindliche Reflexe integriert werden.

 

Und bietet Hilfe für Kinder mit Konzentrationsproblemen, Lernschwächen wie Lese- und Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche, Hyperaktivität, fehlender Impulskontrolle.
 

Reflexe sind Bewegungsmuster, die automatisch und stereotyp ablaufen und die nicht willentlich gesteuert werden können. In der frühkindlichen Entwicklung werden verschiedene Stufen durchlaufen, in denen Reflexe ausgebildert und aktiviert und im nächsten Entwicklungsschritt wieder abgelöst werden.

 

Jedes Kind durchläuft verschiedene Entwicklungsstufen, bei denen motorische und neuronale Fähigkeiten ausgebildet werden, wichtig sind hier die Ausbildung von frühkindlichen Reflexen.

 

Lernt ein Kind zum Beispiel laufen, wird der Babinski Reflex ausgebildet. Beim Babinski Reflex spreizen sich die Zehen automatisch, das Kind hat damit einen besseren stabilen Stand. Kann das Kind dann gehen, verschwindet dieser Reflex wieder, der nächste Entwicklungsschritt beginnt.

 

Durch verschiedene Einflüsse in der Schwangerschaft, bei der Geburt und in den ersten vier Lebensjahren kann es sein, dass diese Reflexe nicht gut gebildet oder integriert werden und dadurch Reflexe noch aktiv sind, die im späteren Stadium allerdings eher hinderlich sind.

 

Offensichtlich wird das, wenn ein Kind z.B. Konzentrations- oder Koordinationsprobleme hat.

 

Wann hilft das Reflexintegrations-Training?


Das RIT Training hilft bei Entwicklungsverzögerungen und Themen wie:

  • Konzentrationsproblemen
  • "Zappelphillip"
  • Fehlende Impulskontrolle 
  • Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche
  • Hyperaktivität
  • Ordnung halten fällt schwer.
  • "Richtig" sitzen, nicht mehr lümmeln.
  • Wortverdrehungen 
  • Verwechslungen beim Rechnen (Zahlendreher)
  • Beginnt beim Schreiben erst in der Blattmitte.
  • Mag keine schriftlichen Prüfungen, mündlich klappt alles sehr gut.
  • Kann keine Schuhbänder zubinden.
  • Ist der Klassenclown.
  • Rutscht und kippelt ständig auf dem Stuhl herum.
  • Es wurde bereits Legasthenie oder Dyskalkulie diagnostiziert.
     

Wie lange dauert eine RIT Behandlung?


Eine RIT Behandlung dauert ca. 6-12 Monate, pro Monat gibt es eine Behandlung.

 

Vorab erhalten Sie einen Fragebogen mit Fragen über Lern- und Verhaltensschwächen. Mit diesem Fragebogen kann bereits eine erste Einstufung erfolgen. 

 

Nach dem Testing in der ersten Stunde werden die ersten Reflexe integriert und die ersten Bewegungsübungen gemeinsam geübt.

 

Wichtig ist auch, dass Übungen regelmässig zuhause durchgeführt werden, anfangs noch durch die Eltern, später dann aktiv vom Kind selbst. Eine Übungseinheit dauert ca. 6-10 Minuten (5x pro Woche).

 

Erste Erfolge können sich bereits nach drei Monaten einstellen.

 

Fragen zu Reflexintegration?

 

Sie wollen gerne ein persönliches Gespräch oder den Fragenbogen?


Gerne rufe ich Sie an oder sende Ihnen den Fragebogen zu, schicken Sie einfach eine Email an info@dp-coaching.com.

 

 

Wir arbeiten an der Ursache - nicht am Symptom. Und das ohne Nebenwirkungen. 

Kontakt 

 

Dagmar Primbs
Schöttlstraße 3
81369 München

 

Praxisadresse :

Fleischerstrasse 3

81337 München

 

+49 089 239 64 204+49 089 239 64 204

 info@dp-coaching.com

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Dagmar Primbs, 0174- 3071965, info@dp-coaching.com